hauspotheke für hundehalter

Liebe Hundefreunde,

mit Ihrer Fellnase sind Sie öfter draußen und in der freien Natur als die meisten anderen Menschen. Was liegt da näher als die Gaben, die die Natur bereitstellt, auch zu nutzen? Lesen Sie, welche natürlichen pflanzlichen Mittel für die Erste Hilfe in keiner Hausapotheke von Hundehaltern fehlen sollten.

Keine Sorge: Es gibt keine Hexenverbrennungen mehr, wir sind keine „Öko-Spinner“ und selbst  Pharmaunternehmen setzen wieder vermehrt auf natürliche Wirkstoffe.

Anders als die anti-septischen, anti-bakteriellen  und leider oft auch immun-hemmenden Produkte eines konventionellen Erste Hilfe-Präparats, schützen die gleich vorgestellten Heilpflanzen das Immunsystem Ihres Hundes auch langfristig statt es anzugreifen.

Wann immer Sie der Meinung sind, Sie sollten besser einen Tierarzt oder Tierheilpraktiker konsultieren, machen Sie das bitte. Unsere Tipps lindern und heilen kleinere Wehwehchen und Schrammen, sind aber kein Ersatz für tierärztlich notwendige Behandlungen.

 

Meine Top 5 der Heilpflanzen für Hundehalter

Wenn Sie das Erste Hilfe-Set bzw. die Hausapotheke für Ihren Racker zusammenstellen, überlegen Sie vorab am besten, mit welchen „Problemchen“ er denn auf Sie zukommen könnte. Wahrscheinlich werden einige dieser dazu gehören:

  • Schürfwunden
  • Schnittwunden und Bisswunden
  • Insektenstiche / Insektenbisse
  • Hautausschläge
  • Muskelschmerzen oder -beschwerden
  • Brandwunden
  • Abszesse

Ihr pflanzlicher Erste Hilfe-Kasten kann mehr als nur Schnitte und Schrammen versorgen. Darum werden Sie am Schluss sicher in der Lage sein, auch in anderen Situationen leichter auf eine chemische Keule zu verzichten und eine natürliche Heilversorgung ins Auge zu fassen.

Und natürlich gilt:
Was gut für Ihren vierbeinigen Freund ist, wirkt bei Ihnen und Ihren zweibeinigen Freunden ebenso.

(Calendula officinalis)

ringelblume natürliche pflanzliche erste hilfe hausapotheke hundehalterDie Ringelbume eignet sich ausgezeichnet zur schnellen Hautheilung. Sie hilft der Haut, sich zu regenieren und kann so auch der Narbenbildung vorbeugen oder reduzieren. Die Ringelblume besitzt auch anti-bakterielle, anti-virale und anti-mykotische (durch Pilzbefall hervorgerufen) Eigenschaften. So bleiben Wunden sauber und keimfrei.

Anwendung als Salbe oder Sud (nur zur äußeren Anwendung) bei Schnitten, Verbrennungen, Bissen, Schrammen / Kratzern und Pilzinfektionen.

Vorsicht bei der Anwendung an oder auf offenen Wunden, die infiziert aussehen!

Ringelblumen sind derart gute Wundheiler, dass sie auch infizierte Wunden so schnell heilen, dass die Infektion selbst nicht aus dem Körper kommt. Ringelblumen sollten also nicht bei eiternden oder sonstwie infizierten Wunden angewendet werden.

(Symphytum officinale)

echter beinwell natürliche pflanzliche erste hilfe hausapotheke hundehalterDer Beinwell ist u. a. auch unter den Namen Arznei-Beinwell, Wundallheil oder Beinheil bekannt. Das sagt ja schon so einiges. Diese Namen hat er aufgrund seiner Gewebe heilenden Wirkung auf Haut, Muskeln, Sehnen und sogar Knochen erhalten.

Tragen Sie Beinwell als Salbe, Packung / Wickel oder Sud auf die betroffene Stelle auf. Es beschleunigt den Heilungsprozess u. a. bei Gelenkentzündungen, Brandwunden und Schwellungen.

Getrockneter Beinwell ist ein wirksamer Blutstiller – und sollte beim Krallen schneiden griffbereit sein. Einfach direkt auf die Blutung tupfen.

(Aloe barbadensis)

aloe natürliche pflanzliche erste hilfe hausapotheke hundehalterDie Aloe vera ist bekannt für ihre beruhigende Wirkung auf Haut und Hautirritationen. In ihrer ganz natürlichen Form ist sie ein Balsam für Ihren Hund.

Aloe kann die Wundheilung an allen Weichteilen (Haut, Muskeln, Sehnen, …) verbessern, reduziert Reizungen und fördert die Durchblutung. Sie unterstützt u. a. den Heilungsprozess von leichten Brandwunden, wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend – besonders bei sorfortiger Anwendung der frischen Pflanze. Einfach ein Blatt (mehrfach) durchschneiden, den austretenden Saft auf die betroffene Stelle tupfen und leicht mit den Fingern einreiben.

Nicht anwenden bei tiefen oder infizierten Wunden oder bei schweren Verbrennungen!

(Plantago major)

breit wegerich natürliche pflanzliche erste hilfe hausapotheke hundehalterDer Breitwegerich ist besonders entlang von Straßen und Wegen sowie an Feldrändern zu finden. Allgemein gilt er als Unkraut, was seine heilende Wirkung aber keinewegs mindert. Der Wegerich ist ein hervorragender Wundheiler und wirkt entzündungshemmend.

Wurde Ihre Fellnase von einem Insekt gestochen, hat eine leichte Verbrennung oder kam mit Giftefeu in Kontakt? Breitwegerich hilft. Wenn Sie nicht gerade am Postdamer Platz Gassi gehen, finden Sie ihn fast überall. Einfach ein paar Blätter zupfen und zu einem groben Brei zerkauen. Wenn es nicht ganz so eilig ist, können Sie die Blätter natürlich auch mit nach Hause nehmen und vorher waschen.

Den Brei einfach direkt oder als Packung / Wickel auf die betroffene Hautstelle auftragen.

(Achillea millefolium)

schafgarbe natürliche pflanzliche erste hilfe hausapotheke hundehalterSchafgarbe können Sie als Salbe oder Packung anwenden oder auch die frische Pflanze (Stängel, Blüten, Blätter) als Aufguss aufbrühen, ziehen lassen und den kalten Sud auftragen.

Schafgarbe wirkt entzündungshemmend, krampflösend, blutstillend und unterstützt die Gewebeneubildung. Sie ist bestens zur Behandlung von Quetschungen und Blutergüssen sowie Verstauchungen oder  Überdehnungen geeignet.

Da sie auch gegen Bakterien und Pilzbefall wirkt, ist sie ebenfalls eine gute Wahl bei der Behandlung von Schürfwunden, Insektenstichen und leichteren Verbrennungen.

Sie sehen, dass es eigentlich sehr leicht ist, Ihre Hundehalterhausapotheke um ganz natürliche Mittel zu ergänzen. Diese Mittel können Sie anwendungsfertig kaufen oder auch ganz leicht selbst herstellen. Die im Handel erhältlichen Produkte haben den Nachteil, dass sie in aller Regel mit chemischen Zusatzstoffen versetzt sind. Diese dienen aber nur dazu, die Optik und Konsistenz zu verbessern und die Haltbarkeit zu erhöhen, vermindern aber die Wirksamkeit der Heilstoffe.

Wie kommen Sie an die natürlichen Ausgangsstoffe?

Bücken und pflücken. Ringelblumen und Beinwell sehen hübsch aus und können ganz einfach im Garten oder in Pflanzkübeln auf dem Balkon gehalten werden. Aloe vera ist eine genügsame Zimmerpflanze. Breitwegerich können Sie fast nicht aus dem Weg gehen. Sie finden ihn besonders an Straßen, Wegen, in Ackerfurchen und an Feldrändern. Schafgarbe wächst besonders auf (Wild-)Wiesen, Weiden, Acker- und Wegrändern.

Möchten Sie komplett auf Chemie verzichten?

Sie können Pflanzen (gekauft oder gepflückt) ganz leicht selbst verarbeiten, so dass sie direkt anwendbar sind:

  1. 8 Esslöffel (EL) frische Kräuter oder 4 EL getrocknete Kräuter in eine große Kaffee- oder Teetasse geben. Sie können eine einzelne Pflanzenart oder eine Pflanzenmischung, die Sie benötigen, verwenden.
  2. 250 ml kochendes Wasser in die Tasse geben
  3. 20 Minuten ziehen lassen
  4. Brühe durch einen Kaffefilter, Küchenkrepp oder ein Küchentuch filtern
  5. Den Sud abkühlen lassen und am besten in einen Zerstäuber, z. B. eine Pflanzensprühflasche, geben. Achten Sie darauf, dass das Behältnis sauber und keimfrei ist. Am besten vorher auskochen.

Sie benötigen

  • 250 – 300 gr Pflanzen oder Pflanzenmischung
  • 2 – 3 Tassen Kokosnussöl
  • 30 gr Bienenwachs (möglichst Bio)
  • 1 kleinen Topf mit Deckel (Schmortopf)

 

  • 1 weiteres Gefäß (nur zum Umfüllen)
  • 1 – 2 Küchentücher / Seihtücher
  • flaches Gefäß (Glas oder Kunststoff) mit wiederverschließbarem Deckel, ca. 250 ml (flaches Marmeladenglas o. ä.)

Die Pflanzen müssen sehr fein gemahlen, möglichst pulverisiert sein. Wenn Sie Ihre selbst gepflückten Pflanzen verarbeiten, können Sie eine Kaffeemühle oder einen (Stab-)Mixer hierfür einsetzen.

  1. Verrühren Sie Pflanzen und Öl in dem Topf und lassen Sie ihn 1 – 2 Tage bei 40 – 60 Grad Celsius auf dem Herd oder im Backofen mit geschlossenem Deckel ziehen. Die Wirkstoffe der Pflanzen sind dann in das Öl gezogen, wenn dieses die Farbe der Kräuter angenommen hat.
  2. Filtern Sie das fertige Öl durch die Tücher (ggf. mehrlagig falten) in das 2. Gefäß
  3. Säubern Sie den Topf, und gießen Sie das gefilterte Öl zurück
  4. Erwärmen Sie den Topf leicht, und geben Sie das Bienenwachs im Verhältnis 1 : 8 hinzu (30 gr Wachs für 250 ml gefiltertes Öl). Beides bei geringer bis mittlerer Hitze verrühren.
  5. Wenn sich Wachs und Öl zu einer Masse verbunden haben, den Topf vom Herd nehmen und die Masse in ein wiederverschließbares Gefäß füllen. Abkühlen lassen. Fertig.

 

Es ist doch gar nicht so schwer, die Erste Hilfe-Apotheke für Ihre Fellnase (und andere) mit ganz natürlichen Mitteln und völlig ohne Chemie anzureichern. So kann der Sommer kommen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Pfotengänger auf Euren Erkundungsgängen über Wiesen und durch das Unterholz möglichst keine Schrammen und Insektenstiche. Aber wenn es doch dazu kommen sollte, sind Sie jetzt ja bestens vorbereitet. Ihr Liebling wird sich freuen.

Ihre Andrea Plattfaut

Mail an Andrea Plattfaut